30.000 Euro pro Quadratmeter – „5th Avenue“ in New York bleibt teuerste Einkaufsstraße

5th_avenueAus einer kürzlich veröffentlichten Studie der Immobilien-Beratungsfirma „Cushman & Wakefield“ geht hervor, dass die berühmte „5th Avenue“ im Herzen von New York zum zweiten Mal in Folge zur teuersten Einkaufsstraße weltweit gekürt wird. Wer dort ein Geschäft betreiben möchte, zahlt im Schnitt über 33.000 Euro Miete für einen Quadratmeter Ladenfläche. Die hohen Preise werden auf den wirtschaftlichen Aufschwung Amerikas in den vergangenen Jahren zurückgeführt, der in den großen Städten der USA zu einem Anstieg der Mieten von knapp 7 Prozent führte.

Auf Platz zwei des Rankings liegt die „Causeway Bay“ (rund 23.000 Euro pro Quadratmeter) in Hongkong. Diese hatte in vorherigen Studien die Liste der teuersten Einkaufsstraßen angeführt.

Doch so wie der Aufschwung in den USA zu einem merklichen Anstieg der Mietpreise führte, macht sich die Abkühlung der chinesischen Konjunktur mit einem rasanten Rückgang der Mieten um rund 12 Prozent bemerkbar.

Auf dem dritten Rang folgt die „Champs Élysées“ (etwa 13.000 Euro pro Quadratmeter) in Paris als teuerste Shoppingmeile Europas. Die Preise liegen dort noch über dem Niveau der Londoner „Bond Street“.
Fotos © Bernd Thaller | Flickr.com

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.