Die 10 teuersten Einkaufsstraßen weltweit – Vom „Wiener Kohlmarkt“ bis zur „5th Avenue“

teuerste_einkaufsstrassenBereits zum 25 Mal in Folge untersuchte die internationale Immobilien-Beratung „Cushman & Wakefield“ auch in diesem Jahr die TOP 10 der Einzelhandelsstandorte in 64 Ländern rund um den Globus.

Die Studie „Main Street Across the World“ betrachtet dabei die Mieten, die von den Gewerbetreibenden je Quadratmeter zu zahlen sind.

Im Ergebnis lässt sich bereits jetzt festhalten, dass gerade die Spitzenmieten immer weiter ansteigen. Ein Ende der Preissteigerung ist bislang nicht in Sicht.

  • Platz 10: „Wiener Kohlmarkt“ (Österreich) – 370 Euro / m²
  • Platz 9: „Myeongdong“ (Südkorea) – 505 Euro / m²
  • Platz 8: „Pitt Street Mall“ (Australien) – 587 Euro / m²
  • Platz 7: „Zürcher Bahnhofstraße“ (Schweiz) – 603 Euro / m²
  • Platz 6: „Via Montenapoleone“ (Italien) – 625 Euro / m²
  • Platz 5: „Ginza“ (Japan) – 679 Euro / m²
  • Platz 4: „New Bond Street“ (England) – 722 Euro / m²
  • Platz 3: „Avenue des Champs-Elysees“ (Frankreich) – 1105 Euro / m²
  • Platz 2: „5th Avenue“ (USA) – 1725 Euro / m²
  • Platz 1: „Causeway Bay“ (China) – 2082 Euro / m²

Damit konnte die fernöstliche „Causeway Bay“ ihren Rang als teuerste Einkaufstraße weltweit bereits zum zweiten Mal in Folge verteidigen.

Fotos © edwin.11 | Flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.