Die „Royal Penthouse Suite“ im „President Wilson Hotel“ – Eine Nacht im puren Luxus

Wer über die nötigen finanziellen Mittel verfügt, kann seine Nächte auf Geschäfts- oder Urlaubsreisen im grenzenlosen Luxus genießen. Die teuersten Hotels der Welt erfüllen Ihren Gästen nahezu jeden Wunsch – dafür werden allerdings nicht selten Übernachtungspreise im fünfstelligen Euro-Bereich fällig.

Das „President Wilson Hotel“ in Genf gilt, seit seiner bis 2010 komplett abgeschlossenen Renovierung, als teuerstes Hotel der Welt. Mit der „Royal Penthouse Suite“ bietet das Luxushotel auf stolzen 175 m² eine exklusive Einrichtung, edelste Materialien und technische Highlights auf höchstem Niveau.

Geschätzt wird neben dem einzigartigen Panorama auf dem Genfer See und die malerischen Alpen vor allen Dingen auch die herausragenden Sicherheitsmerkmale der „Royal Penthouse Suite“. Dachterrasse mit Hubschrauberlandeplatz oder eigenes Sicherheitspersonal sind nur einige wenige Beispiele, die für das ausgereifte Sicherheitskonzept  sprechen. Gerade für prominente und wohlhabende Gäste spielt dieses Extra eine entscheidende Rolle, wenn man sich als Kunde in die Obhut des „President Wilson Hotel“ begibt.

Mehrere luxuriöse Schlafzimmer, elegante Marmorbadezimmer, kostspielige kunstvolle Einrichtungen in Lounge, Bibliothek und Esszimmer sind ebenso selbstverständlich, wie die grandiose Betreuung und Versorgung, die individuell auf die Gäste abgestimmt wird. Selbst ein eigenes Fitnessstudio befindet sich unter den Räumlichkeiten der „Royal Penthouse Suite“.

Hinzu kommen kleine technische Features wie ein WIFI-Internetzugang oder das Vorhandensein von Ipod und Iphone Ladestation. Der Preis für die teuerste Suite der Welt beläuft sich inklusive umfangreichem Service auf rund 58.000 Euro pro Nacht.

Fotos © mrwalter | Flickr.com & luisete | Flickr.com & rayhaneh | Flickr.com