Edle Diamanten – Einzigartige Schönheit mit hohem symbolischen Wert

Diamanten gelten wie kaum ein anderer Wertgegenstand als Zeichen für Reichtum, Luxus und Macht. Sie verkörpern rund um den Globus den Charakter einer einmaligen Kostbarkeit. Bei dem Grundbestandteil handelt es sich um sogenannten kristallinen Kohlenstoff. Daraus entwickelt sich in Verbindung mit großer Hitze und hohem Druck einer der größten Schätze dieser Erde. Der außergewöhnliche Entstehungsprozess verleiht dem Diamanten seine besonderen Eigenschaften. Wissenschaftlich gesehen, spricht man vom Härtegrad 10 auf der Mohshärte-Skala, also dem maximal möglichen Wert. Diamanten sind demnach das härteste natürlich vorkommende Mineral und lassen sich mit keinem anderen bekannten Stoff bearbeiten. Diese Unantastbarkeit trägt der edle Kohlenstoff sogar in seinem Namen. Die Bezeichnung „Diamant“ leitet sich von den griechischen Wörtern „diaphainein“ (durchscheinen) und „adamantos“ (der Unbezwingbare) ab. Diamanten sind praktisch unvergänglich und gelten somit auch als Symbol für eine unsterbliche Liebe.

Als Einheit für die Masse eines Diamanten wird „Karat“ verwendet, wobei ein Karat etwa dem Gewicht von 0,200g entspricht. Um einen Rohstein zu bearbeiten, kommt spezielles Diamant-Pulver unterschiedlicher Härtegrade zum Einsatz. Nur so lassen sich Kristallflächen abschleifen, um den Stein in die gewünschte Form zu bringen. Im reinen Zustand lässt sich ein Diamant als transparent beschreiben. Verunreinigungen sorgen jedoch für sogenannte Gittereffekte, die den Stein beispielsweise gelblich, rötlich oder auch bläulich erscheinen lassen. Reine Farbtöne, wie Grün, Blau, Gelb, Purpur oder Braun kommen in der Natur ausgesprochen selten vor.

Etwa 75 Prozent aller weltweit geförderten Diamanten können aufgrund von mangelnder Transparenz oder unansehnlichen Farben nicht für die Weiterverarbeitung in der Schmuckbranche genutzt werden. Diese sogenannten Industrie-Diamanten finden ihre Verwendung in der Regel im Zusammenhang mit technischen Fertigungs-Verfahren.

Einige Diamanten gelten als besonders Erwähnenswert und unterstreichen den einzigartigen Wert dieser wunderschönen und seltenen Steine:

  • Ein knapp 110-karätiger Diamant mit dem Namen „Koh-i-Noor“ (übersetzt: „Berg des Lichts“) gilt als bekanntester Stein der Welt. Er wird als ein Teil der britischen Kronjuwelen sicher verwahrt.
  • Der Edel-Juwelier „Van Cleef &Arpels Drape“ hat eine Kette mit einem 70-karätigen Diamanten sowie weiteren Verzierungen im Angebot. Der stolze Preis des Schmuckstücks liegt bei 12 Millionen Dollar. Eine diamantbesetzte Uhr aus dem Hause „Chopard“ erreicht sogar eine Summe von 25 Millionen Dollar.
  • Als einer der größten Diamanten gilt der bernsteinfarbene „Golden Jubilee“ mit einem Gewicht von 545,67 Karat. Vor der Bearbeitung wog der Rohstein sogar noch 755 Karat. Er ziert heute die wertvollen thailändischen Kronjuwelen.

Fotos © Scott | Flickr.com & mnlamberson | Flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.