Exklusiver Tierbedarf immer gefragter – Luxus für Hund und Katze

Der „Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) hat herausgefunden, dass in etwa jedem dritten deutschen Haushalt zumindest ein Tier sein Zuhause hat. Diese enorme Anzahl an Hunden, Katzen und weiteren Haustieren bietet ein großes Potential, das lange Zeit unentdeckt geblieben ist. Gerade in den letzten Jahren konnte der Markt für luxuriösen Tierbedarf eine enorme Entwicklung verzeichnen. Für Menschen gelten Schmuck und Accessoires als Ausdruck der Persönlichkeit. „Da sind die Tiere zum Teil sicherlich der verlängerte Arm der persönlichen Identität“, so IVH-Sprecher Detlev Nolte.

Das exklusive Angebot umfasst hochwertiges Futter und edle Halsbänder, ebenso wie elegante Kleidungsstücke oder handgefertigtes Spielzeug. Passend zu den kalten Wintermonaten können Hundebesitzer die luftigen T-Shirts ihrer Vierbeiner einpacken und einen schicken Strickpullover oder einen warmen Parka mit Fellkragen gegen die frostigen Temperaturen erwerben.

Während Luxus für das Tier zunächst nur als erfolgreiches Geschäftsmodell mit Marktlücken-Charakter betrieben wurde, wird zunehmend auch der klassische Zoofachhandel auf den exklusiven Tierbedarf aufmerksam. „Mäntel aus der normalen Preisklasse gehören mittlerweile zum Standardsortiment“, so Vertriebsleiter Carsten Eisele von „Zoo & Co“. Auch passende Komplett-Sets sind bei Tierliebhabern sehr gefragt. „Da passt das Halsband zum Mantel, der wiederum aus dem gleichen Stoff gefertigt ist wie das Hundebettchen“, so Eisele weiter.

Nachforschungen des „Statistischen Bundesamtes“ haben ergeben, dass im vergangenen Jahr rund 168 Euro pro Haushalt für Haustiere ausgegeben wurden. Diese Summe werde in den kommenden Jahren voraussichtlich weiter ansteigen. „Das Phänomen am Tiermarkt ist, dass er nicht sehr stark konjunkturabhängig ist“, erklärt IVH-Sprecher Nolte. Entscheidungen werden nicht rational, sondern häufig auf emotionaler Ebene getroffen.

Fotos © Thomas Hawk | Flickr.com & Eco-Pup | Flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.