Große Nachfrage an italienischen Sportwagen – „Ferrari“ erzielt Rekordabsatz

Ferrari1„2012 war ein Rekordjahr für „Ferrari“, das Beste in seiner 66-jährigen Geschichte“, so die italienische Sportwagenschmiede. Neben einem Rekordabsatz an Fahrzeugen, konnte „Ferrari“ zudem einen zweistelligen Gewinnzuwachs verzeichnen. So stieg der Gewinn um 18 Prozent auf 244 Millionen Euro. Der Umsatz des Automobilherstellers lag 2012 bei etwa 2,4 Milliarden Euro – ein Plus von 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Weltweit fanden 7.318 Sportwagen einen neuen Besitzer. Gerade Kunden in Kanada oder den USA bestellten im vergangenen Geschäftsjahr mehr als 2000 italienische Luxuskarossen – ein Plus von 15 Prozent gegenüber 2011. Und auch in Europa konnte „Ferrari“ seinen Absatz steigern. So wurden in Großbritannien rund 20 Prozent, in Deutschland etwa 8 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft. 2012 fanden insgesamt 750 Exemplare ihren Weg von Italien in die Bundesrepublik. Weitere Absatzsteigerungen konnte „Ferrari“ zudem auf den aufstrebenden asiatischen Märkten erzielen.

Doch ausgerechnet in der italienischen Heimat brach der Fahrzeugverkauf um 60 Prozent ein. Als Gründe dafür kommen die schwache Wirtschaft und die erhöhten Steuern auf Luxusfahrzeuge in Betracht.

Fotos © Mohammed Nairooz | Flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.