Landgewinnung im Fürstentum Monaco – Fürst Albert II plant luxuriöses Stadtviertel im Meer

Monaco1Das Fürstentum Monaco gilt mit seiner Gesamtgröße von gerade einmal zwei Quadratkilometern als zweitkleinster Stadtstaat Europas. Die Ausmaße sind in etwa vergleichbar mit dem Berliner Tiergarten. Nur der Vatikan muss mit noch weniger Staatsgebiet auskommen.

Da freie Bauflächen in Monaco schon lange Mangelware sind und der Bedarf stetig steigt, plant das Fürstentum ein aufwendiges Landgewinnungsprojekt im Mittelmeer.

Monaco3Bereits kurz nach seiner Inthronisierung im Jahr 2005, hatte Fürst Albert II die Aufschüttung einer rund 15 Hektar großen Halbinsel vor der Küste Monacos angedacht. Dort sollten neben Wohnungen und einem Museum, auch Hotels und etliche Geschäfte entstehen. Nachdem sich namhafte Architekten wie Daniel Libeskind und Norman Foster an der Ausschreibung beteiligt hatten, sollte bis Anfang 2009 der Zuschlag erteilt werden. Allerdings bescherte die Finanzkrise im Jahr 2008 dem Milliardenprojekt ein rasches Ende. Doch die Zeiten haben sich glücklicherweise geändert.

„Monaco hat die Krise hinter sich gelassen, wir stehen wieder auf soliden Fundamenten“, so Michel Roger, monegassischer Ministerpräsident. Das geplante Projekt sei „ein Akt des Optimismus bezüglich der wirtschaftlichen Zukunft des Landes“.

Monaco2

Nach Vorstellungen von Fürst Albert II wird in einem gigantischen Bauvorhaben bis 2024 ein rund 5-6 Hektar großer Stadtteil mit edlen Boutiquen, Büroräumen, Luxuswohnungen, Tiefgaragen und einem Yachthafen entstehen. Dafür ist zunächst die küstennahe Fertigung eines Fundaments gegenüber des Japanischen Gartens und des Grimaldi Forums geplant.

Bewerber können sich bis Ende Juli an der Ausschreibung des Projekts beteiligen. Dabei sind neben finanziellen Gesichtspunkten vor allen Dingen auch ökologische Auswirkungen des Vorhabens auf die angrenzenden Unterwasser-Schutzgebiete darzulegen. Voraussichtlich Ende des Jahres wird das Fürstentum die Finalisten bekannt geben.

Fotos © McWorker | Flickr.com & robbophotos | Flickr.com & eirikso | Flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.