Legendäre Rennsport-Rarität versteigert – Silberpfeil wechselt für über 20 Millionen Euro den Besitzer

Silberpfeil W196Vor der Kulisse des beliebten „Goodwood Festival of Speed“, wurde bei einer Bonhams-Auktion ein legendärer und sehr begehrter „Mercedes Silberpfeil (Typ W196)“ aus den 50er Jahren versteigert. Der Hammer fiel bei der Rekordsumme von 17,5 Millionen britischen Pfund – umgerechnet über 20 Millionen Euro.

Über den neuen Besitzer liegen aktuell keine Informationen vor.

Bei dem Silberpfeil mit der Fahrgestellnummer 006/54 handelt es sich um den originalen Grand-Prix-Rennwagen, mit dem der bekannte Formel-1-Fahrer Juan Manuel Fangio 1954 die großen Preise von Deutschland und der Schweiz gewann. Am Ende dieser Saison konnte Fangio sogar seinen ersten Weltmeistertitel einfahren.

Der 650 Kilogramm leichte „Mercedes Silberpfeil (Typ W196)“ besteht aus einer damals revolutionären Magnesium-Alu-Karosserie. Er wird von einem starken 8-Zylinder-Reihenmotor mit 2,5 Litern Hubraum und 257 PS angetrieben.

Von ursprünglich 14 gebauten Silberpfeilen dieses Typs, existieren heute nur noch 10 Exemplare. Neben dem vor kurzem aus Privatbesitz versteigerten Modell, gehören sechs W196 der Sammlung von „Mercedes-Benz Classic“ an. Je ein weiteres Exemplar ist in Museen in Turin, Wien und Indianapolis zu bestaunen.

Fotos © Gary Tiller Photography | Flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.