Luxuriöser „Fisker Karma“ – Ökologisches Elektrofahrzeug der Oberklasse

Ausgesprochen luxuriös, kraftvoll und dazu besonders umweltschonend – mit dem „Karma“ bringt der innovative Automobilhersteller „Fisker“ ein zukunftsweisendes Fahrzeugkonzept auf den Markt. Vier Jahre Entwicklungsarbeit sind erforderlich gewesen, ehe die elektrisch betriebene Oberklasselimousine mit sportlichen Coupe-Ambitionen ihre Marktreife erlangt hat. Das in Finnland gefertigte Modell soll noch Anfang 2012 bei den insgesamt sieben deutschen Händlern der Marke zum Verkauf bereitstehen.

Während ökologische Elektrofahrzeuge in der breiten Öffentlichkeit noch immer mit einem bescheidenen und biederen Image zu kämpfen haben, beweist „Fisker“, dass der „Karma“ durchaus mit Konkurrenzmodellen wie dem Mercedes CLS oder dem Audi A7 mithalten kann. Der 5 Meter lange Viertürer ist von einer modernen und markanten Formgebung, einer hochwertigen Ausstattung sowie seinem umweltschonenden Anspruch geprägt.

Für den Antrieb sorgen zwei Elektromotoren im Heckbereich des Modells, die jeweils eine Leistung von 150 kW / 204 PS erbringen. Damit legt der „Fisker Karma“ den Spurt auf Tempo 100 im leisen „Stealth Mode“ in 7,9 Sekunden hin. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 153 km/h erreicht. Wird mittels einer „Sport-Taste“ am Lenkrad der zusätzliche 2-Liter-Turbovierzylinder mit 190 kW / 260 PS hinzugeschaltet, so verbessern sich die Beschleunigungswerte des heckgetriebenen „Karma“ auf 5,9 Sekunden bis Tempo 100. Die Spitzengeschwindigkeit liegt nun bei 200 km/h. Auch die Reichweite steigt von 80 Kilometern im rein elektrischen Betrieb, durch Zuschaltung des Range Extenders auf bis zu 500 Kilometer an. Diese Leistungsdaten sind umso beachtlicher, wenn man einen Blick auf das Gewicht des Elektroautos wirft. Gerade die großen Lithium-Ionen-Akkus im Mitteltunnel des Fahrzeugs treiben das Gesamtgewicht des „Karma“ auf weit über 2 Tonnen.

Dank der strombetriebenen Elektromotoren, begnügt sich der „Fisker Karma“ mit sparsamen 2,4 Litern auf 100 Kilometer. Eine vollständige Ladung der Akkus nimmt etwa 6 Stunden Zeit in Anspruch.

Das eigenständige Design des „Karma“ wirkt elegant und hochwertig, aber dennoch kraftvoll und sportlich. Auch der Innenraum wird dank einer aufgeräumten Bedienoberfläche und der Verwendung von edlen Materialien sowie moderner Technik seinem noblen Anspruch gerecht. So sind die Insassen von Holz und Leder, sowie einem riesigen Touch-Screen umgeben. So verwundert es wenig, dass die Preise für einen „Fisker Karma“ ab stolzen 101.800€ beginnen. Sollte sich das Fahrzeug auch in der Praxis bewähren und „Fisker“ den Ausbau des bislang sehr kleinen Händlernetzes vorantreiben, könnte der „Karma“ den Weg für elektrische Oberklasse-Fahrzeuge ebnen.

Fotos © Fisker Automotive | Flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.