Luxuriöser Städtetrip – Die kostspieligsten Reiseziele in den Sommermonaten

Entspannung, Erholung und ein bisschen Ruhe – es ist wieder Sommerzeit und damit bricht für viele der so lang ersehnte Urlaub an. Viele Leute zieht es in die Berge oder an den Strand. Wer jedoch weniger Naturverbunden ist und sich lieber die Errungenschaften der Menschheit ansehen möchte, den verschlägt es in die Stadt. Der TripIndex fasst die teuersten Städte in diesem Sommer zusammen. Die Top Five werden hier präsentiert.

Auf Platz 5 liegt die schwedische Metropole Stockholm. Eine Übernachtung kostet dort rund 378,14 Euro. Die Lichterstadt Paris schafft den 4ten Rang und verlangt dafür 384,32 Euro pro Tag. Zürich belegt sozusagen den letzten Platz auf dem Podium. Mit 387,37 Euro muss in der Schweizer Großstadt gerechnet werden. Für den zweiten Platz begeben wir uns wieder in den Norden – diesmal nach Oslo in Norwegen. Eine Übernachtung kann hier für 400,26 Euro erstanden werden. London gewinnt pünktlich zu den Olympischen Spielen die Goldmedaille bei den teuersten Städten des Sommers. Mit 413,97 Euro ist die englische Metropole das teuerste Urlaubsziel.

Zur Berechnung wurde hierbei jedoch nicht nur die Übernachtung in einem Doppelzimmer eines 4-Sterne-Hotels herangezogen. Zwei Mal drei Kilometer mit dem Taxi, Cocktails in einem 5-Sterne-Hotel an der Bar, sowie ein Abendessen für Zwei samt Wein zählen ebenfalls in das Ergebnis mit rein.

Fotos © GoboNdc | Flickr.com & Nuno André Silva | Flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.