Luxus-Hotel „Intercontinental Hamburg“ stellt Betrieb ein – Traditionsreiche Ära geht zu Ende

Intercontinental HamburgDas unmittelbar an der Außenalster gelegene Luxus-Hotel „InterContinetal“ galt seit seiner Eröffnung im Jahre 1972 als eine von Hamburgs Top-Unterkünften. Doch nun steht fest: Das traditionsreiche „Interconti“ stellt zum 01. Februar 2013 seinen Betrieb ein.

Grund dafür seien umfassende Baumaßnahmen, die nicht parallel zum Hotelbetrieb abgewickelt werden könnten. „Ich bedauere sehr, dass der Bauzustand eine weitere Fortführung nicht zulässt. Die Sicherheit für Mitarbeiter und Gäste muss aber absolute Priorität haben. Ich bin überzeugt davon, dass wir mit einem Investor handelseinig werden, der an die erfolgreichen Tage dieses Traditionshauses anknüpfen wird“, so Insolvenzverwalter Sven-Holger Undritz. Aktuell seien mehrere nationale wie internationale Investoren an einem Kauf interessiert.

Bekannt wurde das Hamburger Luxus-Hotel unter anderem durch seine zahlreichen prominenten Besucher. Neben Dauergästen wie Panik-Rocker Udo Lindenberg und HSV-Legende Franz Beckenbauer, nächtigten auch Tennis-Star Boris Becker, der ehemalige Bundespräsident Johannes Rau oder auch Sängerin Tina Turner im „InterContinental Hamburg“.

Rolf Hübner, Vice President Operations Central Europe & Germany der “InterContinental Hotels Group”, ist allerdings trotz der Insolvenz schon jetzt der Zeit voraus: „Wir hoffen sehr, in Zukunft wieder mit InterContinental an die Alster zurückzukehren und arbeiten aktiv daran.“

Fotos © Dittmeyer | Flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.