Luxusmarke „Rolls-Royce“ erzielt Verkaufsrekord – Vierte Absatzsteigerung in Folge

RollsroyceNachdem die britische Edelmarke „Bentley“ erst kürzlich ein erfolgreiches 2013 mit Verkäufen auf Rekordniveau verkündet hat, gibt nun auch der Luxusautohersteller „Rolls-Royce“ seine Geschäftszahlen bekannt. Demnach seien im vergangenen Jahr insgesamt 3.630 Fahrzeuge an Kunden in aller Welt ausgeliefert worden, so Torsten Müller-Ötvös, Chef der BMW-Tochter in London. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung um 1,5 Prozent. Zudem handelt es sich bei dem jüngsten Verkaufsrekord um die bereits vierte jährliche Absatzsteigerung in Folge.

Die meisten Fahrzeuge liefert „Rolls-Royce“ laut Müller-Ötvös an vermögende Kunden in China und den USA aus. Die größte Absatzsteigerung konnte die Luxusmarke mit einem Plus von 17 Prozent im Nahen Osten erzielen.

Um der steigenden Nachfrage an Modellen aus dem Hause „Rolls-Royce“ gerecht zu werden, plant Müller-Ötvös für 2014 die Einstellung von 100 weiteren Fachkräften. Damit würde die Personalstärke auf insgesamt 1.400 Mitarbeiter steigen.

Wer einmal die legendäre Markenfigur „Spirit of Ecstasy“ auf seinem eigenen Kühler bewundern möchte, muss je Modell im Schnitt etwa 300.000 bis 350.000 britische Pfund (ca. 363.000 bis 423.000 Euro) an den britischen Fahrzeughersteller bezahlen.

Fotos © BastiaanImages | Flickr.com

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.