Luxuswohnungen in der Elbphilharmonie – Apartment für zehn Millionen Euro verkauft

Im Jahr 2007 wurde mit der Errichtung der architektonisch einzigartigen Hamburger „Elbphilharmonie“ begonnen. Nach rund 10 Jahren Bauzeit ist das eindrucksvolle Gebäude in der Hafencity, auf der westlichen Spitze der Elbinsel Grasbrook, fertiggestellt worden. Im Januar 2017 folgte die feierliche Eröffnung. Mittlerweile hat sich der 110 Meter hohe Glaskomplex als neues Wahrzeichen und Touristenmagnet der Hansestadt etabliert.

In erster Linie ist die „Elbphilharmonie“ als Konzerthaus der Superlative bekannt. Doch das Gebäude umfasst darüber hinaus ein Luxushotel mit 244 Zimmern, vielfältige Gastronomiebetriebe sowie 45 Wohneinheiten, die sich über die Etagen elf bis 26 erstrecken und ein eindrucksvolles Panorama über den Hamburger Hafen bieten.

Ein 400qm großes Apartment ist nun für die Rekordsumme von gut zehn Millionen Euro an einen Käufer aus Süddeutschland veräußert worden und gilt damit als eine der teuersten Wohnungen der Stadt. Die Lage im 18. Stock bietet einen eindrucksvollen Ausblick über den Hamburger Hafen und die angrenzenden Landungsbrücken. Insgesamt 90 Prozent der angebotenen Luxuswohnungen seien laut Aussage der beauftragten Maklerfirma bereits vermarktet worden.

Fotos © Alexander Svensson | Flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.