Saudi-Arabien baut den „Kingdom Tower“ – Der höchste Wolkenkratzer der Welt

Stararchitekt Adrian Smith (72) aus Chicago hat erst vor sieben Jahren das 830 Meter hohe „Burj Khalifa“ fertiggestellt und damit den höchsten Wolkenkratzer der Welt geschaffen. Doch spätestens 2020 will Smith seinen eigenen Rekord mit dem „Kingdom Tower“ überbieten. Nach derzeitiger Planung wird das Luxus-Hochhaus aus Stahl und Glas rund 1.007 Meter in den Himmel ragen. Damit wird erstmals die symbolische Grenze von einem Kilometer überschritten.

Der gigantische Tower entsteht in Saudi-Arabien und soll die Macht der saudischen Königsfamilie zum Ausdruck bringen. Bereits beim Anflug auf den König-Abd-al-Aziz-Flughafen werden künftig Millionen muslimische Pilger auf dem Weg zum heiligen Wallfahrtsort Mekka von dem imposanten Bauwerk überwältigt.

Der „Kingdom Tower“ wird über ein Hotel mit 200 Zimmern verfügen und dazu Platz für 481 Luxuswohnungen und etliche Büros bieten. Von einer Aussichtsplattform in 500 Meter Höhe soll der Blick bis nach Afrika reichen.

Obwohl sich der Wolkenkratzer noch im Bau befindet, plant die irakische Stadt Basra bereits ein Hochhaus der Superlative, dass den Kingdom Tower noch einmal um 152 Meter überragen würde. Und auch Smith hält heutzutage Gebäude von bis zu 1,6 Kilometern für technisch unproblematisch.

Mit Blick auf die Vielzahl an weltweiten Planungen zum Bau von eindrucksvollen Wolkenkratzern versinkt Europa in der Bedeutungslosigkeit. So ging zwar der Titel „höchstes Bürogebäude Europas“ vom Commerzbank-Turm (259 Meter) in Frankfurt an das „The Shard“ (310 Meter) in London über. Allerdings sind rund um den Globus in 2016 insgesamt 110 Hochhäuser in der Größenordnung von über 200 Metern fertiggestellt worden, davon alleine 85 in China.
Fotos © Wajahat Mahmood | Flickr.com

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.