Super Bowl 2012 – Die teuerste Werbefläche der Welt

Am vergangenen Sonntag spielten die „New England Patriots“ gegen die „New York Giants“ im Super Bowl Finale 2012 den Titel der amerikanischen Football-Liga NFL aus. Der 17:21 Sieg der „New York Giants“ wurde aus dem „Lucas Oil Stadium“ in Indianapolis auf Fernsehgerät von mehr als 800 Millionen Zuschauern weltweit übertragen. Unter Marketing-Experten gilt das Live-Event schon seit Jahren als werbewirksames Sportereignis der Superlative !

Neben einem herausragende Football-Spiel und angesagten Showacts wie Weltstar Madonna, kommt insbesondere dem Werbeblock in der Halbzeitunterbrechung des Super Bowl eine besondere Bedeutung zu. Für einen Spot von 30 Sekunden Länge, müssen Unternehmen im Schnitt stolze 3,5 Millionen US-Dollar bezahlen. Es handelt sich somit um „die teuerste Werbefläche der Welt“.

Doch trotz der hohen Preise sind die Sendeplätze ausgesprochen begehrt und werden von vielen Fans jedes Jahr aufs Neue herbeigesehnt. Das hängt vor allen Dingen damit zusammen, dass die Unternehmen ihre Spots im Vorfeld des Super Bowl aufwendig produzieren lassen. Die Ergebnisse überzeugen durch ihren Witz sowie ihren Charme und werden in vielen Fällen auch noch Wochen später als beliebte Videos im Internet gehandelt.

So konnte „Volkswagen“ im vergangenen Jahr mit seinem humorvollen Spot zum neuen „Passat“ weltweit einen großen Erfolg erzielen. Auch in 2012 konnte sich der Wolfsburger Automobilhersteller einen begehrten Sendeplatz in der Halbzeitunterbrechung des Super Bowl sichern. Unter den Fans gilt in diesem Jahr jedoch der Spot aus dem Hause „Chevrolet“ als witzigstes Werbefilmchen.

Link zum „Chevrolet-Werbespot“

Fotos © sciondriver | Flickr.com & Dee Johnson | Flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.