Supersportler „Aston Martin Vulcan“ – Präsentation auf dem „Genfer Autosalon 2015“

Aston Martin Vulcan1Als Highlight des „Genfer Autosalons 2015“ wurde die Präsentation des „Aston Martin Vulcan“ gefeiert.

Die britische Luxusmarke hat ihren neuen Supersportler gemeinsam mit dem hauseigenen „Racing Team“ entwickelt und zahlreiche Komponenten aus dem Rennsport verbaut.

Unter der Haube des „Aston Martin Vulcan“ arbeitet ein leistungsstarker 7 Liter V12-Motor mit insgesamt 800 PS. Daran angepasst ein sequentielles Sechsganggetriebe sowie eine Carbon-Kardanwelle. Präzise Leistungsdaten des „Vulcan“ sind bislang nicht bekannt. Die Höchstgeschwindigkeit des Supersportlers wird jedoch nach Einschätzung von Experten bei über 350 km/h liegen. Um diesen Geschwindigkeiten gerecht zu werden, wurden vorne 380mm, hinten 360mm Brembo-Rennbremsen verbaut.

Aston Martin Vulcan2

Hinzu kommen variable Dämpfer, die eine individuelle Einstellung des Fahrwerks ermöglichen. Die spezielle Hochleistungsbereifung aus dem Hause „Michelin“ entstammt ebenfalls dem Rennsport und wird auf ultraleichte 19-Zoll Felgen aufgezogen. Ob das Geschoss jemals auf öffentlichen Straßen zu sehen sein wird ist fraglich. Das Modell ist für die Rennstrecke konzipiert und wird sich voraussichtlich nur mit Ausnahmegenehmigung im Straßenverkehr bewegen dürfen.

Aston Martin Vulcan3

Nach der Fertigung in Handarbeit wird der „Aston Martin Vulcan“ in einer streng limitierten Edition an 24 zahlungskräftige Kunden ausgeliefert. So soll der Preis für ein Exemplar bei schätzungsweise 2 Millionen Euro liegen. Alle Käufer können als Serviceleistung ein umfangreiches Fahrtraining zur Einführung in den Supersportler in Anspruch nehmen.

Fotos © Mundo Velocidad | Flickr.com

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.