Teuerste Büromieten in Hongkong – Weltweit leichter Anstieg der Raumkosten

Bueromieten1Das Dienstleistungs-Unternehmen für Gewerbeimmobilien „CBRE“ hat sein aktuelles Ranking der weltweit höchsten Büromieten veröffentlicht. Dabei wird nach wie vor Hongkong Central mit stolzen Raumnutzungskosten von jährlich 2.651 Dollar (1.987 Euro) je Quadratmeter auf Platz 1 geführt. Dahinter folgen Büroräume im Londoner West End mit 2.366 Dollar (1.773 Euro) sowie in Tokios Geschäftsviertel Marunouchi mit 2.123 Dollar (1.591 Euro) pro Jahr. Insgesamt belegen bereits fünf asiatische Märkte einen Platz in der TOP10.

Betrachtet man die weltweit 50 höchsten Mieten für Büroräume, so liegen 19 Märkte im Raum Europa, Naher Osten, Afrika, 18 Geschäftsbezirke im asiatisch-pazifischen Raum sowie 13 in Nord- und Südamerkia. Eine weitere Auswertung zeigt, dass es bei 74 Märkten zu Preissteigerungen und bei 37 jedoch zu Preissenkungen gekommen ist. In 22 Geschäftsbezirken blieben die Kosten unverändert.

„Die weltweite Erholung auf dem Büroimmobilienmarkt hat sich per Ende 2012 abgekühlt und wurde durch die anhaltende europäische Schuldenkrise, eine Verlangsamung des Wachstums in Schwellenländern und die in den USA aufgrund der ‚fiskalischen Klippe‘ allgegenwärtigen Unsicherheit erschwert. Allerdings treiben die angespannten Marktbedingungen, die starke Nachfrage nach hochwertigen Räumlichkeiten und die geringe Neubautätigkeit die Nutzungskosten in vielen Prime-Büromärkten auf der ganzen Welt weiter in die Höhe“, so Andreas Ridder, Geschäftsführer von CBRE-Österreich.

Fotos © mrlins | Flickr.com

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.